Hallux valgus: Alles, was du wissen solltest

Leidest du an einem Hallux valgus, auch bekannt als Ballenfuß und möchtest wissen, was du dagegen tun kannst? Oder möchtest du einfach nur wissen, was das überhaupt ist? Dann bist du bei uns richtig.

Übersicht: 

  • Was ist ein Hallux valgus? 
  • Hallux valgus: Ursache
  • Hallux valgus: Symptome
  • Was tun gegen einen Hallux valgus? 

Was ist Hallux valgus überhaupt?

Hallux valgus: Ursachen, Symptome und Behandlungen

Beim Hallux valgus handelt es sich um eine Zehenfehlstellung, bei welcher der große Zeh noch stärker zu den benachbarten Zehen weicht, wodurch sich der Fußballen nach außen wölbt.

Wie entsteht ein Ballenzeh?

Ein Hallux valgus kann durch mehrere Dinge begünstigt werden. Dazu gehören:

Veranlagung:

Ein Hallux valgus kann vererbt werden. Dabei kann nicht nur die Zehenverkrümmung vererbt werden, sondern auch das schwache Bindegewebe. Solltest du oder dein:e Partner:in einen Ballenfuß haben, raten wir dir, die Füße deiner Kinder regelmäßig kontrollieren zu lassen. So kann frühzeitig gegen eine Fuß- oder Zehenfehlstellung vorgegangen werden.

Zu enge Schuhe:

Das Tragen der für dich passenden Schuhe kann einen Ballenfuß vorbeugen. Denn zu kleine und enge Schuhe drücken deine Zehen zusammen. Vor allem Frauen leiden häufiger darunter, denn nicht nur zu kleine Schuhe belasten die Zehengelenke, sondern auch das Tragen von High Heels.

Fußfehlstellungen

Ein Hallux valgus kann die Folge einer Fußfehlstellung (und zwar eines Spreizfußes) sein. Bei einem Spreizfuß weichen die Mittelfußknochen auseinander, sodass sich das vordere Fußquergewölbe absenkt.

Du leidest unter einem Spreizfuß? Dann können dir maßgefertigte, orthopädische GetSteps Einlagen helfen. Sie sind ein effektives medizinisches Hilfsmittel gegen Fußfehlstellungen. Durch die stützende Wirkung können diese korrigiert und der Bewegungsapparat entlastet werden. Bei folgenden Fußfehlstellungen helfen unsere Einlagen: Spreizfuß, Plattfuß (Knick-Senk-Spreizfuß), Knick-Senkfuß, Knickfuß, Senkfuß, Hohlfuß, sowie Fersensporn, Beinlängendifferenzen.

Sonstige Ursachen

Weitere Ursachen für einen Ballenfuß können sein:

  • Starke Verletzungen am Fuß (z. B. nach einem Stoß gegen eine Tür)
  • Knochenbrüche
  • Rheumatische Erkrankungen 

Hallux valgus: Symptome

Einen Hallux valgus kann man häufig schon mit bloßem Auge erkennen: Der Fußballen wölbt sich – wie bereits erwähnt – stark nach außen, während die Großzehspitze zu den anderen Zehen neigt. Dabei ist nicht nur der Ballen oft gerötet und verdickt, sondern auch schmerzende Füße können die Folge sein. 

Was tun gegen einen Hallux valgus? 

Es gibt einige Möglichkeiten einen Hallux valgus zu behandeln. Je nachdem, wie weit dieser vorangeschritten ist, unterscheidet man zwischen konservativen (nicht-operativen) sowie einer chirurgischen Behandlung.

Nicht operative Maßnahmen sollten als Vorbeugung gegen eine Fuß- oder Zehenfehlstellung dienen oder im Frühstadium angewandt werden. Dazu gehören:

Konservative Behandlungen können: 

Wie du siehst, kann man vieles zur Vorbeugung einer Fuß- und Zehenfehlstellung tun. Da wir einen ganzheitlichen Ansatz verfolgen, empfehlen wir dir neben dem Tragen von orthopädischen Schuhen, ein gezieltes Training der Fußmuskulatur.