5 einfache Faszien-Übungen für den Fuß ohne Hilfsmittel
25. Januar, 2021

5 einfache Faszien-Übungen für den Fuß ohne Hilfsmittel

Von Caroline Delcker

Faszination Faszien: Jetzt mit einfachen Faszien-Übungen Schmerzen in den Füßen loswerden und die Fußmuskulatur stärken!

Was sind Faszien und warum verkleben sie?

Faszien befinden sich fast überall im Körper: in der Haut, den Gelenken, den Sehnen und auch in den Muskeln. Doch was sind Faszien denn eigentlich? Der Begriff leitet sich aus dem Lateinischen "fascia" ab, was so viel bedeutet wie: "Binde, Band, Bandage".

Faszien sind eine Weichteilkomponente des Bindegewebes und umhüllen als ein verbindendes Netzwerk alle Muskeln, Organe und Hohlräume. Man kann sie sich als eine dünne, aber sehr strapazierbare Haut vorstellen, die sämtliche Strukturen des Körpers zusammenhält. Sie speichern Energie und helfen bei der Kraftübertragung der Muskeln. Mit den enthalten Bewegungssensoren und Schmerzrezeptoren fungiert das Bindegewebe als größtes Sinnesorgan des Menschen. Somit schützen sie den Körper vor Verletzungen und unterstützen ihn beweglich zu bleiben. 

Starke oder falsche Belastung können die Ursache dafür sein, dass das Bindegewebe stark strapaziert wird. Parallel angeordnete Fasern verdrehen sich und in der Folge verkleben die Faszien. Auch psychischer Stress, Schonhaltungen oder Bewegungsmangel können zu einer Verklebung der Faszien führen.

Symptome dafür können starke Schmerzen in der Bewegung sein, welche oft nicht klar zu definieren sind. Weitere Symptome sind ein unangenehmes Gefühl beim Beugen oder Strecken. Da alle Faszien im ganzen Körper miteinander verbunden sind, entstehen Verklebungen nicht nur an einer Körperstelle, sondern machen sich auch in anderen Bereichen bemerkbar. 

Faszien an den Füßen lösen - so geht's

Auch in unseren Füßen kann es zu verklebten Faszien kommen, die mit Hilfe von gezieltem Faszientraining gelöst werden können. Getreu dem Motto des Faszienforschers Dr. Robert Schleip "Wer sich nicht bewegt - verklebt", gebe wir dir mit diesem Blogspost 5 einfache Faszien Übungen an die Hand. Diese kannst du ganz einfach von zu Hause (ohne Hilfsmittel!) nachmachen.

 

Faszientraining für die Füße

 

Faszien-Übung 1: Aufwärmen 

Faszienübungen für die Füße
Faszientraining für die Füße
Ablauf:
  • Starte im Stehen, gehe jeweils mit einem Fuß auf deine Fußspitzen.
  • Drücke aktiv die Ferse des anderen Fußes in den Boden. Achte darauf, dass du die Füße gleichmäßig belastest und nicht auf den Fußkanten balancierst.
Vorteile:

Faszien-Übung 2: Strecken

Strecken der Füße
Füße strecken
Füße strecken für Faszienübungen

Ablauf: 
  • Starte im Stehen, gehe mit dem Fuß nach oben und ziehe dabei die Fußspitze hoch. Achte darauf, dass der Körper dabei stabil bleibt.
  • Drücke erst den großen Zeh in Richtung Boden, danach die anderen Zehen. 
  • Gehe mit dem Fuß Stück für Stück zur einen und dann zur anderen Seite. 
Vorteile:
  • Anspannungen in den Waden werden gelöst
  • Schmerzen in der Achillessehne werden gelindert
  • Fußmobilität wird erhöht

Faszien-Übung 3: Drücken

Faszienübungen für die Füße
Füße drücken für das Faszientraining
 Ablauf:
  • Starte im Stehen, ziehe den Fuß hoch und spreizte die Zehen auseinander.
  • Drücke die Zehen geballt zusammen in den Boden
  • Komme zurück, zieh den Fuß wieder nach oben und wiederhole die Übung.
Vorteile:
  • Fußmuskulatur und Fußzehnen werden gestärkt
  • Fußmobilität wird erhöht

Faszien-Übung 4: Ein- & Abrollen

Ein- und Abrollen der Füße
Füße ein- und abrollen für das Faszientraining

Ablauf:
  • Starte im Stehen und zieh den Fuß hoch, sodass ein Hohlraum zwischen den Zehen und der Ferse entsteht.
  • Rolle nach hinten ab, drück die Ferse in den Boden und zieh die Fußspitze wieder maximal hoch.
Vorteile:

Faszien-Übung 5: Plantarfazie/ Sehnenplatte Stretching

Plantarfazie/ Sehnenplatte Stretching
Faszientraining für die Füße: Plantarfazie/ Sehnenplatte Stretching
  
Ablauf:
  • Starte im Stehen, setze ein Bein zurück und dehne die obere Seite deines Fußes. Bleibe in der Position für 2 bis 3 Minuten.
  • Achte darauf, dass die Ferse erstmal gerade bleibt.
  • Dann drehe langsam die Ferse nach rechts und nach links, um die Intensität zu steigern.
Vorteile:
  • Schmerzen im Vorfuß und den Zehen werden gelindert
  • Entlastung bei Hallux Valgus Schmerzen

Du fragst dich, wie oft du die Übungen machen sollst?

Wir empfehlen dir, langsam zu starten und dein Training nach und nach in der Intensität zu steigern. Für den Anfang raten wir dir jede Übung 5 x mit jedem Fuß auszuführen. Wenn du das Training ein paar mal absolviert hast, steigere die Abläufe: Du kannst dann jede Übung 10 x mit jedem Fuß ausüben. 

Du steckst voller Elan und würdest gerne noch weitere Übungen für die Füße ausprobieren? Kein Problem: dann probiere doch diese 10 Yoga-Übungen zur Stärkung der Fußmuskulatur.

Dich schmerzen deine Füße: Du möchtest endlich Schmerzen aufgrund eines Plattfußes oder Hallux Valgus in den Griff bekommen? Mit dem richtigen Training und den passenden, maßgefertigten GetSteps Einlagen machst du den ersten Schritt.

 

 

Zurück zur Übersicht

GetSteps. Get going.

Wir vertrauen auf Handwerk und Expertise. Alle GetSteps Einlagen werden in unserem zertifizierten orthopädischen Schuhmacherbetrieb in Berlin von Hand gefertigt.