Hüftschmerzen

Ob nach dem Joggen, beim Gehen oder Liegen – Hüftschmerzen schränken unseren Alltag ganz schön ein. Die meisten Bewegungen sind kaum möglich und man ist über jeden noch so kurzen schmerzfreien Moment froh. Du fragst dich, wie Hüftschmerzen entstehen, was du dagegen tun kannst und ob orthopädische Einlagen die Beschwerden lindern können? Die Antworten auf diese Fragen findest du bei uns.

schmerzen in der hüfte

Wie entstehen Hüftschmerzen eigentlich?

Die Ursachen für Hüftschmerzen (auch Coxalgia bzw. Koxalgie genannt) können sehr unterschiedlich sein. Generell solltest du stets deinen Orthopäden bzw. deine Orthopädin aufsuchen, wenn die Schmerzen über drei Tage andauern. So kann eine adäquate Diagnose gestellt werden und du erhältst die für dich geeignete Behandlung. Einige Gründe, weshalb du unter Hüftschmerzen leiden kannst, listen wir dir hier auf.

Beinlängendifferenz

Bei einer Beinlängendifferenz ist ein Bein länger als das andere. Beträgt die Differenz bei Kindern mind.  0,5 cm und bei Erwachsenen mind. 1 cm, sollte aktiv gegen den Längenunterschied vorgegangen werden. Denn unterschiedlich lange Beine können Schmerzen in der Hüfte, im Knie sowie im Rücken begünstigen. 

Da das längere Bein bei einer Beinlängendifferenz stärker belastet wird, nutzen sich demnach die Gelenke der betroffenen Seite schnell ab. Die Folgen dessen können – beim Hüftgelenk – eine Arthrose (Koxarthrose bzw. Coxarthrose) sowie eine Reizung der Sehnenansätze, der Bänder oder des Schleimbeutels (Periarthropathia coxae) sein. 

Eine Beinlängendifferenz kannst du ganz einfach mit orthopädischen Einlagen von GetSteps ausgleichen. Dafür musst du in unserem Fragebogen ganz einfach angeben, dass du eine – von deinem Arzt bzw. deiner Ärztin – diagnostizierte Beinlängendifferenz hast und wie groß der Längenunterschied dieser ist. 

Hüftarthrose

Solltest du selbst im Liegen und Sitzen Schmerzen in der Hüfte verspüren, ist die Ursache dessen meist eine Arthrose im Hüftgelenk. Wie bereits erwähnt, kann eine unbehandelte Beinlängendifferenz die Entstehung einer Arthrose begünstigen. Aber auch weitere Faktoren können der Grund für eine Hüftarthrose sein: 

· Übergewicht

· Veranlagung

· Zunehmendes Alter 

· Bewegungsmangel

· Fehlbelastungen durch eine Fußfehlstellung

· Unausgewogene Ernährung

Periarthropathia coxae

Leidest du unter Hüftschmerzen, welche – vor allem beim Beugen – an der Außenseite des Gelenks bis zum Oberschenkel und Knie ausstrahlen? Dann leidest du wahrscheinlich unter einer Periarthopathia coxae. Diese entsteht durch die Abnutzung des Sehenansatzes im Bereich des Rollhügels. In einigen Fällen kann jedoch auch der Schleimbeutel in dieser Körperregion betroffen sein.

Verklebte Faszien

Auch das Fasziengewebe kann Schmerzen in der Hüfte verursachen. Denn durch monotone Bewegungen sowie eines Bewegungsmangels werden die Muskeln verkürzt, wodurch auch die Faszien verkleben und unnachgiebig werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass du dich regelmäßig dehnst, um Schmerzen zu lindern und Verspannungen zu lösen. 

Ein zu ambitioniertes Training

Du gehst regelmäßig laufen, zum Fitness oder spielst Fußball? Dann könnte auch dein Training die Schmerzen in deiner Hüfte begünstigen. Um Schmerzen in den Gelenken vorzubeugen, solltest du auf folgende Dinge achten: 

· Setz dir realistische Ziele.

· Trainiere nicht zu ambitioniert.

· Lege Ruhetage ein.

· Wärm dich zu Beginn eines jeden Training auf. 

· Schließe dein Training mit Dehnübungen ab.

· Trage Sporteinlagen, um deine Gelenke zu schonen.

Unbehandelte Fußfehlstellungen

Auch eine unbehandelte Fußfehlstellung wie ein Knickfuß können ein Grund für Hüftschmerzen sein. Denn durch eine Fehlstellung rollt der Fuß falsch ab, sodass wir eine falsche Körperhaltung einnehmen. Die Folge können Schmerzen in den Füßen, der Hüfte, der Knie sowie dem Rücken sein. Zudem kann eine Fußfehlstellung auch die Entstehung einer Arthrose begünstigen. 

Orthopädische Einlagen von GetSteps gleichen deine Fußfehlstellung aus und schonen deine Gelenke. So kannst du Schmerzen im Hüftgelenk lindern und Erkrankungen vorbeugen. 

Was hilft bei Hüftschmerzen?

Es gibt einige Dinge, die du präventiv gegen Hüftschmerzen tun kannst. Dazu gehören:

• Aktives Training, um verklebte Faszien zu lösen.

• Das Tragen von orthopädischen Einlagen nach Maß.

• Mehr Bewegungen im Büroalltag integrieren.

Wichtig ist aber, dass du bei starken oder lang andauernden Schmerzen den Rat deines Arztes oder deiner Ärztin aufsuchst. Diese:r kann eine Diagnose stellen und du erhältst die für dich geeignete Therapie.

Wie können Einlagen bei Hüftschmerzen helfen?

Da Hüftschmerzen oft mit einer Fehlbelastung einhergehen, ist es wichtig, orthopädische Einlagen nach Maß zu tragen. Diese entlasten den Fuß und können Fehlstellungen korrigieren. Zudem bietet GetSteps Einlagen für unterschiedliche lange Beine an. So kannst du deinen Gang stabilisieren und du profitierst von einem schmerzfreien Leben.

GetSteps. Get going.

Mit deinen GetSteps Einlagen werden deine Füße optimal unterstützt und du bist ohne Schmerzen, mit mehr Komfort und Performance unterwegs. Dafür vertrauen wir auf Handwerk und Expertise.

einlagen schmerzen
15. Juli 2020

Einlagen bei Schmerzen

Blogpost lesen
schmerzen in der hüfte
04. August 2021

Wie entstehen Hüftschmerzen?

Blogpost lesen
GetSteps. Get going.
18. August 2021

Schmerzen beim Hockey

Blogpost lesen
Get steps 15. Juli 2020
15. Juli 2020
Einlagen bei Schmerzen

Einlagen bei Schmerzen

Blogpost lesen
Get steps 04. August 2021
04. August 2021
Wie entstehen Hüftschmerzen?

Wie entstehen Hüftschmerzen?

Blogpost lesen
Get steps 18. August 2021
18. August 2021
Schmerzen beim Hockey

Schmerzen beim Hockey

Blogpost lesen