Was passiert, wenn man seine Einlagen nicht trägt?
02. Februar, 2022

Was passiert, wenn man seine Einlagen nicht trägt?

Von Irini Diamanti

Du hast Einlagen und fragst dich, was passiert, wenn du sie nicht trägt? Dann bist du bei uns richtig! Denn wir verraten dir, was passiert, wenn man seine Einlagen nicht trägt. 

Übersicht:

    1. Was bringen orthopädische Einlagen?
    2. Wer sollte Einlagen tragen? 
    3. Was passiert, wenn man seine Einlagen nicht trägt?

Was bringen Einlagen?

Orthopädische Einlagen bringen viele Vorteile mit sich. Sie gleichen eine Fußfehlstellung wie den Knickfuß aus, korrigieren die Körperhaltung und entlasten die Füße. So können Schmerzen in den Knien, der Hüfte sowie dem Rücken gelindert werden und du beugst einer Verschlechterung der Symptome vor. 

Wer sollte orthopädische Einlagen tragen?

Bist du häufig aktiv, treibst du regelmäßig Sport oder hat dein Arzt bzw. deine Ärztin eine Fußfehlstellung bei dir diagnostiziert? Dann solltest du  auf jeden Fall orthopädische Einlagen tragen. Denn wusstest du, dass unsere Füße unser ganzes Gewicht beim Stehen tragen. Wenn wir rennen oder sportlich aktiv sind, lastet zudem das Drei- bis Fünffache aller Lasten auf den Füßen. So kannst du dir vorstellen, was wir unseren Füßen tagtäglich zumuten. 

Da sich das Gewicht auf unseren Großzeh, der Ferse sowie dem kleinen Zeh verteilt, können diese Bereiche des Fußes – bei einer Fußfehlstellung – noch stärker belastet werden. Die Folge können starke Schmerzen sein sowie Zehenfehlstellungen wie der Hallux valgus oder der Schneiderballen.  

wer braucht orthopädische einlagen

Anhand der eingefügten Illustration verdeutlichen wir dir noch einmal, ob orthopädische Einlagen für dich geeignet sind. 

Was passiert, wenn man seine Einlagen nicht trägt? 

Wenn du deine Schuheinlagen nicht trägst, profitierst du nicht mehr von den Vorteilen, die sie mit sich bringen. Solltest du häufig Absatzschuhe oder zu enge und zu kleine Schuhe tragen oder regelmäßig Sport treiben und ständig auf den Beinen sein, kannst du deine Fußmuskulatur abschwächen. Dadurch entsteht eine Fußfehlstellung. Unbehandelt führt diese dazu, dass du falsch abrollst und auftrittst, wodurch gewisse Bereiche stärker belastet werden als andere. Dieses Auftreten verändert deine Körperhaltung. Die Folge können Schmerzen in den Knien, der Hüfte sowie Verspannungen im Nacken sein. 

Helfen Einlagen wirklich?  

Allerdings gibt es Personen, die der Ansicht sind, dass man Einlagen nicht regelmäßig tragen sollte. Das Problem ist, dass die Füße sich an diese Anpassung gewöhnen und weiter abschwächen. Das bedeutet, dass die Fußfehlstellung nicht korrigiert wird. 

Obwohl das stimmt, sind wir der festen Überzeugung, dass orthopädische Einlagen immer in den Schuhen getragen werden sollten, da man mit diesen präventiv gegen weitere Folgebeschwerden vorgehen kann. Dennoch stimmt es, dass Einlagen an sich die Ursache des Problems nicht korrigieren – da helfen nur spezielle Fußübungen zur Stärkung der Muskulatur.

Da wir bei GetSteps einen ganzheitlichen Ansatz verfolgen, legen wir dir ans Herz in deinem Alltag sowie beim Sport maßgefertigten Einlagen für die Schuhe deiner Wahl zu tragen. Gleichzeitig solltest du deine Füße mit unseren Übungen oder Barfußlaufen gezielt stärken. Da letzteres jedoch seine Zeit braucht, sind Einlagen das optimale medizinische Hilfsmittel, um Schmerzen vorzubeugen. 

Du fragst dich, wie du deine Füße trainieren kannst? Dann probier eines dieser von uns zusammengestellten Workouts aus:

So lässt sich sagen, dass die perfekte Balance zwischen Fußtraining und orthopädischen Einlagen Schmerzen und Verletzung vorbeugen. Worauf wartest du also noch? Hol dir deine Schuheinlagen von GetSteps mit nur wenigen Klicks online!

einlagen für schuhe
Zurück zur Übersicht

GetSteps. Get going.

Wir vertrauen auf Handwerk und Expertise. Alle GetSteps Einlagen werden in unserem zertifizierten orthopädischen Schuhmacherbetrieb in Berlin von Hand gefertigt.