Fersensporn: Der stechende Schmerz in den Fersen
28. April, 2021

Fersensporn: Der stechende Schmerz in den Fersen

Von Irini Diamanti

Humpelst du morgens immer ins Bad, weil deine Ferse so sehr schmerzt, dass du das Gefühl hast, es stecke ein Nagel drin? Dann könnte es sein, dass du an einem Fersensporn leidest. Was das genau ist, wie er entsteht und wie du dagegen vorgehen kannst, erfährst du in diesem Beitrag.

Was ist ein Fersensporn?

Bei einem Fersensporn (Kalkaneussporn) handelt es sich um einen dornförmigen Knochenauswuchs an der Ferse, der durch eine Kalkeinlagerung entsteht. Obwohl der Dorn nur wenige Millimeter lang ist und oftmals nicht bemerkt wird, kann er sich entzünden und starke Schmerzen verursachen. Dabei unterscheidet man zwischen zwei Arten – dem unteren und dem oberen Fersensporn. 

Der untere (plantare) Fersensporn tritt häufiger auf und entsteht an der Unterseite des Fersenknochens. Dabei liegt der Knochenauswuchs am Ansatz der Fußsohlenplatte (Plantarfaszie) und zeigt zu den Zehen. Die Plantarfaszie ist eine Sehne, die das Fußlängsgewölbe stabilisiert und hält.

Der obere (dorsale) Fersensporn ist seltener. Anders als beim plantaren Fersensporn bildet sich der Knochenauswuchs am Ansatz der Achillessehne.  

Ursachen eines Fersensporns

Die Verkalkungen, die zu einem Fersensporn führen, entstehen durch eine Überlastung des Fußes. Diese können durch folgende Faktoren begünstigt werden:

  • Fußfehlstellungen wie dem Senk-, Platt- oder Knickfuß
  • Berufe, in denen viel gestanden und gelaufen wird
  • Falsches Schuhwerk
  • Übergewicht
  • Wenig Aufwärmen & Dehnen vor & nach dem Sport
  • Zunehmendes Alter (ab 50/ 60 Jahren)
  • Veranlagung 

Woran erkennt man einen Fersensporn? 

Von außen ist – anders als bei einer Fuß- oder Zehenfehlstellung – nichts zu sehen. Erst wenn sich der Fersensporn entzündet, wird er von den Betroffenen meist bemerkt. Der/ die Orthopäd:in kann mithilfe von Röntgenaufnahmen dann die Diagnose stellen. 

Die meisten Betroffenen beschreiben dabei einen stechenden Schmerz in der Ferse – oftmals am Tag nach einem anstrengenden Training, einem langen Arbeitstag oder einer Wanderung. Vor allem die ersten Schritte am Morgen machen vielen zu schaffen, da der Schmerz im Laufe des Tages abnimmt. 

Es muss jedoch gesagt werden, dass sich ein Fersensporn nicht entzünden muss. Viele haben einen, bemerken ihn jedoch nicht. 

Fersensporn: Behandlung

Akute Schmerzen lindern und weitere Beschwerden verhindern – das ist das Ziel einer Fersensporn-Behandlung. Es kann jedoch einige Wochen oder Monate dauern, bis sich die ersten Ergebnisse bemerkbar machen. Wer jedoch dran bleibt, wird von einem schmerzfreien Leben profitieren. Beschwerden können durch folgende Behandlungen gemindert werden: 

  • Orthopädische Maßeinlagen
  • Entlastung der Füße (Sportpause oder weniger Gehen und Stehen)
  • Kältetherapie
  • Krankengymnastik
  • Stoßwellentherapie
  • Operation 

Wie helfen Einlagen bei Fersensporn?

Einlagen, die die Beschwerden eines Fersensporns lindern können, entlasten den Fuß, indem sie den Druck, der auf den Füßen lastet, auf den gesamten Fuß verteilen. Dabei federn sie die Stöße besser ab. Vor allem für Berufstätige, die viel stehen müssen, für Läufer*innen, Kraftsportler*innen oder generell Sport-Liebhaber*innen empfehlen wir Einlagen sehr.

Einen Fersensporn vorbeugen

Es gibt einige Dinge, die du tun kannst, um die Entstehung eines Fersensporns zu verhindern. Neben dem Tragen von orthopädischen Maßeinlagen legen wir dir ans Herz, deine Fußmuskulatur gezielt zu stärken. Sei dies durch Yoga, Faszientraining oder Übungen aus der Physiotherapie – für jede:n ist das Passende dabei. Natürlich ist es auch wichtig, die für dich passenden Schuhe zu tragen. Diese sollten stabil sein und deinen Füßen genug Bewegungsfreiheit bieten. 

Worauf wartest du noch? Mach den ersten Schritt in ein gesünderes und schmerzfreies Leben und bestell dir deine maßgefertigten GetSteps Einlagen noch heute mit nur wenigen Klicks!

 

Einlagen jetzt online bestellen

 

Zurück zur Übersicht

GetSteps. Get going.

Wir vertrauen auf Handwerk und Expertise. Alle GetSteps Einlagen werden in unserem zertifizierten orthopädischen Schuhmacherbetrieb in Berlin von Hand gefertigt.