Was versteht man unter einem Hallux rigidus?
20. Dezember, 2021

Was versteht man unter einem Hallux rigidus?

Von Irini Diamanti

VerspĂŒrst du beim Auftreten Schmerzen im großen Zeh und lĂ€sst sich dieser schwer bewegen? Dann leidest du vermutlich unter einem Hallux rigidus. Doch was versteht man unter einem Hallux rigidus? Diese und viele weitere Fragen beantworten wir dir hier. 

Was versteht man unter einem Hallux rigidus? 

Bei einem Hallux rigidus handelt es sich um eine Arthrose des Großzehs, denn: Hallux = Großzeh, ridigus = steif. Das bedeutet, dass die Knorpel des Großzehengelenks (zwischen dem ersten Mittelfußknochen und dem Grundglied) abgenutzt werden. So fehlt den Knochen der Schutz, den sie fĂŒr eine reibungslose Bewegung benötigen. Die GelenkflĂ€chen bilden im Verlauf Zacken, welche mit der Zeit zu starken Schmerzen und sogar zur Unbeweglichkeit (Gelenksteife) fĂŒhren können. 

was ist arthrose

Wie entsteht ein Hallux rigidus? 

Nun weißt du, was ein Hallux rigidus ist. Doch wie macht er sich bemerkbar? Da es sich bei einem Hallux rigidus um eine Arthrose des großen Zehs handelt, sind die Ursachen dafĂŒr identisch wie die einer Coxarthose oder eines Verschleißes an einem anderen Gelenk. Dazu gehören unter anderem: 

  • Bewegungsmangel
  • Fehlbelastungen durch Fußfehlstellungen
  • Verletzungen
  • Übergewicht
  • Veranlagung
  • Unausgewogene ErnĂ€hrung
  • Nikotin & Alkohol

Ein Hallux rigidus kann auch durch das Tragen von zu engen Schuhen entstehen. 

Symptome bei einer Arthrose des Großzehengrundgelenkes:

Nicht nur die GrĂŒnde fĂŒr einen Hallux rigidus können unterschiedlich sein, sondern auch die Beschwerden. Bei einigen Betroffenen sind diese stĂ€rker ausgeprĂ€gt, als bei anderen. Doch gĂ€ngige Symptome bei einem Hallux rigidus sind unter anderem: 

  • Schmerzen der Großzehe beim Gehen 
  • Steifer Großzeh
  • Schwellungen am großen Zeh
  • Probleme, den passenden Schuh zu finden

Um die Schmerzen beim Auftreten und Abrollen, die durch einen Hallux rigidus entstehen können, zu vermeiden, versuchen viele Betroffene – unbewusst – den Zeh zu schonen. DafĂŒr rollen sie den Fuß nicht mit dem Großzeh ab, sondern am Außenrand des Fußes. Dadurch verĂ€ndert sich die Gangart zunehmend, weshalb es zu Knie- und HĂŒftschmerzen kommen kann. Wird dagegen nicht vorgegangen, kann durch die neue Fehlbelastung auch eine Arthrose im Knie- oder HĂŒftgelenk entstehen. 

Was hilft bei einer Arthrose des Großzehengelenks?

Generell ist eine Arthrose nicht heilbar. Es gibt jedoch viele Dinge, die du tun kannst, um Schmerzen zu mindern und einer Verschlechterung der Beschwerden vorzubeugen. Dazu gehören:

Wichtig ist jedoch, dass du die Möglichkeiten vorab mit deinem OrthopÀden oder deiner OrthopÀdin abklÀrst. Haben sich deine Beschwerden jedoch drastisch verschlimmert, hilft nur noch eine Operation.

Hallux rigidus vorbeugen

Es gibt auch zahlreiche Dinge, die du tun kannst, um die Entstehung einer Arthrose zu vermeiden:

  • Treibe regelmĂ€ĂŸig Sport – achte jedoch darauf, dass du dich nicht ĂŒbernimmst. Steigere dafĂŒr dein Trainingspensum schrittweise. 
einlagen schmerzen
ZurĂŒck zur Übersicht

GetSteps. Get going.

Wir vertrauen auf Handwerk und Expertise. Alle GetSteps Einlagen werden in unserem zertifizierten orthopÀdischen Schuhmacherbetrieb in Berlin von Hand gefertigt.

Danke!

Du bekommst Post von uns.