Arthrose: Ein kleiner Überblick
28. Juli, 2021

Arthrose: Ein kleiner Überblick

Von Irini Diamanti

Unsere Gelenke sorgen dafür, dass wir uns problemlos bewegen können. Ganz ohne Schmerzen – oftmals auch im zunehmenden Alter. Doch in einigen Fällen nutzen sich die Gelenke stark ab. Dies führt zu Schmerzen und Schwellungen den betroffenen Stellen. Ist dies der Fall, spricht man von Arthrose (Gelenkverschleiß). 

Was ist eine Arthrose?

Bevor wir dir genauer erklären, was eine Arthrose ist, ist es wichtig zu wissen, wie ein Gelenk überhaupt aufgebaut ist.

Jedes Gelenk besteht aus:

  • einer Gelenkfläche, welche von einer Gelenkkapsel umgeben ist.
  • Knorpel, welche die Knochen schützen.
  • einer Gelenkschmiere, welche dafür sorgt, dass die Gelenkflächen geschmeidig aufeinander gleiten.

Kommt es zu Veränderungen im Gelenk, z. B. durch leichte Verletzungen, die oft unbemerkt bleiben kann sich das Gelenk schleichend abbauen. 

was ist arthrose

Die Gelenkknorpel werden weich, bekommen Risse und werden so stark abgenutzt, dass auch die Knochen darunter leiden. Sie liegen aneinander und bilden Zacken an den Rändern der Gelenkflächen.

Diese Veränderung bleibt meist nicht unbemerkt, denn Schmerzen dominieren deinen Alltag. Ist dies der Fall, so hast du eine Arthrose. 

Ursachen einer Arthrose 

Jede Person kann eine Arthrose bekommen. Auch wenn ein zunehmendes Alter häufig die Ursache für die schmerzenden Gelenke sind, können jedoch auch weitere Faktoren die Beschwerden begünstigen. Dazu gehören:

  • Übergewicht
  • Veranlagung
  • Bewegungsmangel
  • Fehlbelastungen
  • Verletzungen
  • Unausgewogene Ernährung
  • Nikotin & Alkohol

Manche werden auch mit einer Fehlstellung der Gelenke geboren, manchmal liegt die Ursache an einem Unfall. Auch als Folge einer Arthritis (Gelenkentzündung) entsteht oftmals eine Arthrose.

Wo kann eine Arthrose entstehen?

Alle Gelenke können von einer Arthrose betroffen sein. Am häufigsten sind es jedoch:

Aber auch in den Schultern, den Fingern und den Füßen ist eine Arthrose möglich.

Arthrose-Symptome:

Die gängigsten Symptome einer Arthrose sind Schmerzen und die Deformation der Gelenke. Dies führt dazu, dass der Bewegungsapparat eingeschränkt wird und viele Betroffenen jegliche Bewegungen meiden. Eine Arthrose kann aber auch symptomlos und schmerzfrei verlaufen.

Was hilft bei einer Arthrose?

Häufig befinden sich Betroffene in einem Teufelskreis. Denn aufgrund der Schmerzen bewegen sie sich weniger, um ihre Gelenke zu schonen. Was zwar auf den ersten Blick logisch klingt, entpuppt sich als großer Fehler. Denn Bewegungsmangel belastet die Gelenke umso mehr. Was hilft aber bei einer Arthrose?

Die schlechte Nachricht zuerst: Eine Arthrose ist noch nicht heilbar. Es gibt aber Mittel und Wege, die Schmerzen zu lindern und somit auch die Beweglichkeit zu verbessern.

Sport bei Arthrose

Aktive Bewegungen durch Physiotherapie oder Sportaktivitäten – das ist wahrscheinlich das Letzte, was man bei Schmerzen machen möchte. Doch es hilft! Auch wenn sportliche Aktivitäten zu Beginn schmerzhaft sein, werden dadurch die Muskeln gestärkt und die Gelenke stabilisiert.

Medikamente & Operationen bei Arthrose

Auch schmerzlindernde Medikamente werden häufig nach einer ärztlichen Beratung verschrieben. Bei einer Arthrose in den Knien, der Hüfte oder den Schulten ist in einem fortgeschrittenem Stadium eine operative Behandlung möglich.

Eine ausgewogene Ernährung ist das A und O...

selbst bei Arthrose-Beschwerden. Denn der Aufbau der Knochen- und Knorpelsubstanz hängt stark von der Ernährung ab. Somit wirkt sich eine ausgewogene Ernährung positiv aus. Zudem belegen Studien, dass gesättigte Säuren, wie sie im Fast Food zu finden sind, das Risiko, an einer Arthrose zu erkranken, stark erhöhen.

Das bedeutet nicht, dass du gänzlich auf Burger und Co. verzichten musst. Achte am besten nur darauf, dass du viel Vitamin D und Kalzium zu dir nimmst. Auch solltest du dich häufiger vegan ernähren, denn durch tierische Lebensmittel können sich geschädigte Gelenke leicht entzünden. Bei einer Arthrose wirkt sich zudem auch der Konsum von Koffein, Alkohol und Nikotin negativ aus.

Helfen orthopädische Einlagen bei einer Arthrose?

Ja, das tun sie. Denn unsere maßgefertigten orthopädischen GetSteps Einlagen unterstützen und entlasten deine Füße und somit auch deine Gelenke. Eine Fußfehlstellung führt nämlich zu einer Fehlhaltung und somit einer Fehlbelastung deines ganzen Körpers. So können Rücken-, Knie- oder Hüftschmerzen entstehen. Einlagen wirken dem entgegen und korrigieren diese Fehlhaltung nicht nur, sondern lindern auch Schmerzen.

 

einlagen online anfertigen lassen

 

Worauf wartest du also noch? Mach den ersten Schritt in ein schmerzfreies Leben und hol dir deine maßgefertigten Einlagen mit nur wenigen Klicks.

Zurück zur Übersicht

GetSteps. Get going.

Wir vertrauen auf Handwerk und Expertise. Alle GetSteps Einlagen werden in unserem zertifizierten orthopädischen Schuhmacherbetrieb in Berlin von Hand gefertigt.