Was ist ein Morton Neurom?
10. Januar, 2022

Was ist ein Morton Neurom?

Von Irini Diamanti

Du verspĂŒrst regelmĂ€ĂŸig einen stechenden Schmerz im FußrĂŒcken oder den Zehen? Dann solltest du auf jeden Fall einen OrthopĂ€den oder eine OrthopĂ€din aufsuchen. Denn es könnte sein, dass du unter einem Morton Neurom leidest. Was das ist, wie dieser diagnostizierst wird und was du prĂ€ventiv dagegen tun kannst, erfĂ€hrst du in diesem Beitrag.  

Was ist ein Morton Neurom? 

Bei einem Morton Neurom, auch bekannt als Morton-Neuralgie oder Morton-Syndrom handelt es sich um eine EntzĂŒndung des Bindegewebes um einen Nerven (Fibrom), die in der Regel zwischen dem dritten und vierten Mittelfußköpfchen auftritt. So spricht man bei einem Morton Neurom von einer Verdickung des Nerves (Nervenknoten). 

morton neurom

Dabei kann die GrĂ¶ĂŸe der Schwellung von Person zu Person variieren, beide oder auch nur einen Fuß betreffen und ist mit dem bloßen Auge nicht sichtbar. Aus diesem Grund wird ein Morton Neurom mithilfe von Röntgenaufnahmen des Fußes diagnostiziert. Hierbei sollte der Fuß wĂ€hrend des Röntgens belastet werden. In einigen FĂ€llen ist ein Morton-Syndrom mit einem Ultraschall oder im MRT nachweisbar.

Symptome einer Morton-Neuralgie:

Typische Symptome des Morton-Syndroms sind Schmerzen im mittleren Bereich des Fußes. Diese Schmerzen werden hĂ€ufig als blitzartig beschrieben. Aber auch ein TaubheitsgefĂŒhl, Brennen, Ziehen und Stechen des Fußes sind gĂ€ngige Symptome einer Morton-Neuralgie. 

Wie entsteht ein Morton Neurom? 

Bei einem Morton Neurom handelt es sich um eine Metatarsalgie. Obwohl der Begriff sehr komplex klingt, bedeutet er nur, dass Fußschmerzen im Mittelfuß durch eine Belastung entstehen. Somit gehört auch das Morton Neurom zur Metatarsalgie. 

Spreizfuß

Personen, die unter einem Morton Neurom leiden, hatten zuvor bereits einen Spreizfuß. Bei einem unbehandelten Spreizfuß wird der Vorfuß stĂ€rker belastet. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass du deine Fußmuskulatur mit gezielten Übungen stĂ€rkst und die Fehlstellung mit orthopĂ€dischen Einlagen ausgleichst. So werden deine FĂŒĂŸe entlastet und deine Gelenke geschont.  

einlagen fĂŒr schuhe

Die falschen Schuhe

Generell kann jede Person unter einem Morton Neurom leiden. Doch Frauen zwischen 40 und 60 Jahren leiden hĂ€ufiger darunter. Dies hĂ€ngt wahrscheinlich damit zusammen, dass Frauen hĂ€ufiger AbsĂ€tze tragen. Denn durch diese ist die Ferse stets erhöht, wodurch der Vorfuß und die Grundgelenke stĂ€rker belastet werden. Aber auch eng-geschnittene Schuhe können ein Grund dafĂŒr sein. Denn bei diesen werden die Mittelfußknochen zusammengeschoben, wodurch es zu Druck und Reibungen an den Seiten kommt. 

Belastungen durch Sport: 

Auch LĂ€ufer:innen (und generell Sportler:innen) leiden hĂ€ufiger unter einem Morton Neurom. Denn durch einem zu ambitionierten Training werden die FĂŒĂŸe stark belastet. Eine unbehandelte Fußfehlstellung wie der Knickfuß verschlimmert diese Belastung und kann die Entstehung eines Morton Neuroms begĂŒnstigen. Da FĂŒĂŸe beim Training zudem hĂ€ufig vernachlĂ€ssigt werden, sind sie anfĂ€lliger fĂŒr Erkrankungen sowie Verletzungen.

Aus diesem Grund ist es wichtig, die FĂŒĂŸe stets zu trainieren oder diese mit orthopĂ€dischen Sporteinlagen zu stĂŒtzen. Denn Einlagen fĂŒr deine Sportschuhe sorgen dafĂŒr, dass die Lasten gleichmĂ€ĂŸig auf deinen gesamten Fuß verteilt werden. 

Weitere Ursachen eines Morton Neuroms: 

Auch eine verkĂŒrzte Wadenmuskulatur, die durch hĂ€ufiges Stehen und wenig Dehnen verursacht wird sowie eine Arthrose im Fuß können ein Morton-Syndrom begĂŒnstigen. 

Wie beuge ich ein Morton Neurom vor? 

Es gibt viele Dinge, die du prÀventiv gegen die Entstehung eines Morton Neuroms tun kannst. Dazu gehören: 

einlagen gegen schmerzen
ZurĂŒck zur Übersicht

GetSteps. Get going.

Wir vertrauen auf Handwerk und Expertise. Alle GetSteps Einlagen werden in unserem zertifizierten orthopÀdischen Schuhmacherbetrieb in Berlin von Hand gefertigt.