Wofür braucht man den kleinen Zeh?
02. März, 2022

Wofür braucht man den kleinen Zeh?

Von Irini Diamanti

Wer kennt es nicht: Man geht einige Schritte, stößt sich den kleinen Zeh an einer Ecke und fragt sich bei den starken Schmerzen, wofür man den kleinen Zeh braucht. Die Antwort auf diese Frage findest du hier bei uns. 

Übersicht: 

Fußknochen am Zeh

Funktion des kleinen Zehs

Schneiderballen

Kleiner Zeh gebrochen? 

Gebrochener Zeh: Was tun?

Starke Füße bekommen

Aufbau des kleinen Zehs

Der kleine Zeh (Digitus minimus bzw. Digitus V) ist der kleinste der fünf Zehen an den Füßen. Unsere kleinen Zehen bestehen auf je drei Knochen, welche in der Fachsprache als 'Phalangen' (die Mehrzahl von einem Phalanx) bezeichnet werden. Dabei handelt es sich um Röhrenknochen

röhrenknochen

Dabei besteht der Digitus minimus aus: 

  • Einem Grundglied (proximaler Phalanx)
  • Einem Mittelglied (Phalanx mediae)
  • Einem Endglied (distaler Phalanx)

Wofür braucht man den kleinen Zeh?

Doch wofür braucht man den kleinen Zeh eigentlich? Der 'Digitus minimus' hat eine größere Funktion, als man glauben mag. Denn bei gesunden Füßen verteilt sich das Gewicht auf der Ferse, dem Großzeh- sowie Kleinzehballen. Das bedeutet, dass der kleine Zeh uns stützt, wenn wir laufen, stehen oder springen. Denn durch die Kleinzehe wird der Vorfuß breiter, wodurch unser Stand sich stabilisiert.

Fehlstellung im kleinen Zeh – der Schneiderballen

An dem kleinen Zeh kann – wie auch an all den anderen Zehen – eine Fehlstellung vorkommen. Die am häufigsten zu findende Zehenfehlstellung ist am kleinen Zeh der sogenannte Schneiderballen. Bei diesem handelt es sich um einen hervorstehenden Ballen. Dieser ist in der Regel die Folge eines unbehandelten Spreizfußes, da der 5. Mittelfußknochen sich nach außen verschiebt. So bildet sich eine schmerzhafte Schwiele am Kleinzehenballen, welche im Schuh drückt.

Um dem vorzubeugen, solltest du orthopädische Einlagen tragen. Denn diese entlasten den Vorfuß und verteilen die Lasten gleichmäßig auf den Fuß. So kannst du präventiv etwas gegen eine Verschlechterung bzw. Entstehung eines Spreizfußes tun und profitierst von einem schmerzfreieren Leben. Weitere Gründe, weshalb du orthopädische Einlagen tragen solltest, findest du hier. 

einlagen schmerzen

Doch nicht nur ein Spreizfuß kann die Ursache eines Schneiderballens sein, sondern auch ein gebrochener Zeh.

Ist mein kleiner Zeh gebrochen? 

Du fragst dich, ob dein kleiner Zeh gebrochen ist, nachdem du ihn gestoßen hast? Dann solltest du auf folgende Symptome achten: 

  • Eine bläuliche bis schwarze Verfärbung des Nagels bzw. des ganzen Zehs. 
  • Eine plötzliche Verkrümmung des Zehs (z. B. ein Schneiderballen) 
  • Starke langanhaltende Schmerzen
  • Eine Schwellung

Kleiner Zeh gebrochen: was tun? 

Solltest du dir den kleinen Zeh gebrochen haben, reicht es in der Regel aus, folgende Dinge zu tun: 

  1. Leg dich hin, um den betroffenen Fuß nicht weiterhin zu belasten.
  2. Kühle die Stelle durchgehend.
  3. Falls vorhanden: Zieh Kompressionssocken an.
  4. Fuß hochlegen. 

Und achte die folgenden zwei Wochen darauf, den Fuß nicht stark zu belasten. Auch die meisten Orthopäden bzw. Orthopädinnen behandeln den Bruch des kleinen Zehs konservativ mit Tapes oder Schienen sowie schmerzlindernden Medikamenten. 

Tu deinem kleinen Zeh etwas Gutes

Wie du siehst, sind die kleinen Zehen wichtiger, als man denkt. Aus diesem Grund solltest du darauf achten, dass du deine Füße durch gezielte Übungen stärkst. Denn eine geschwächte Fußmuskulatur sorgt dafür, dass dein Gewicht nicht mehr gleichmäßig auf den Füßen verteilt wird und Fehlstellungen der Füße und somit auch der Zehen entstehen. 

Du fragst dich, wie du deine Füße stärken kannst? Dann probier das von uns zusammengestellte Fuß-Training aus.

fußmuskulatur stärken youtube workout


Orthopädische Einlagen tragen

Musst du bei der Arbeit viel stehen? Treibst du viel Sport? Bist du oft unterwegs? Dann solltest du orthopädische Einlagen tragen. Denn all diese Dinge können die Füße stark belasten und schwächen. 

Die Folge kann eine Fußfehlstellung sein, durch die das gesamte Körpergewicht ungleichmäßig auf den Füßen lastet. So entstehen nicht nur Schmerzen in den Füßen, sondern auch in den Knien, der Hüfte oder gar dem Rücken. Denn unbehandelte Fußfehlstellungen sorgen dafür, dass wir eine falsche Haltung einnehmen. 

Aus diesem Grund empfehlen wir dir, orthopädische Einlegesohlen von GetSteps zu tragen. Diese gleichen eine Fehlstellung aus, entlasten die Füße und Gelenke, können Schmerzen lindern und eine Zehenfehlstellung am kleinen Zeh vermeiden. 

Worauf wartest du also noch? Hol dir deine Schuheinlagen mit nur wenigen Klick online bei GetSteps – ganz ohne Risiko mit unserer 100-Tage-Geld-zurück-Garantie. 

einlagen für schuhe
Zurück zur Übersicht

GetSteps. Get going.

Wir vertrauen auf Handwerk und Expertise. Alle GetSteps Einlagen werden in unserem zertifizierten orthopädischen Schuhmacherbetrieb in Berlin von Hand gefertigt.