Warum bekommt man einen Senkfuß?
06. Februar, 2022

Warum bekommt man einen Senkfuß?

Von Irini Diamanti

Warum bekommt man einen Senkfuß? Hast du dir Frage schon einmal gestellt? Dann bist du bei uns richtig! Denn wir wollen aufklären und verraten dir mögliche Ursachen von Senkfüßen. 

Was ist ein Senkfuß?

Ein Senkfuß ist eine Fußfehlstellung, bei der sich das Längsgewölbe leicht absenkt. Dabei liegt ein Großteil der gesamten Fußsohle auf dem Boden. Liegt jedoch die gesamte Sohle auf dem Boden, spricht man von einem Plattfuß (Pes Planus).  

senkfuß abdruck

Senkfuß-Symptome

Dadurch, dass das Längsgewölbe bei Senkfüßen abgeflacht ist, kommt es zu einer stärkeren Belastung der Mittelfußköpfchen. Dies kann in diesem Bereich des Fußes zu vermehrten Schmerzen führen. 

Doch warum bekommt man einen Senkfuß?

Die Ursache von Senkfüßen ist – wie bei all den anderen Fußfehlstellungen – eine abgeschwächte Muskulatur. Doch was sorgt dafür, dass die Fußmuskeln schwach werden? Da spielen mehrere Faktoren eine tragende Rolle. So können die Ursachen von Senkfüßen folgende sein: 

  • Zu enges und zu kleines Schuhwerk: Schuhe, in denen deine Füße nicht genug Bewegungsfreiheit haben, schwächen die Muskeln ab und verkürzen die Bänder und Sehen. 
  • Bindegewebs- und Muskelschwächen: Erkrankungen (z. B. eine generalisierte Myasthenia gravis) können auch die Entstehung von Fußfehlstellungen begünstigen. 
  • Fehlbelastung der Füße, welche z. B. durch Übergewichtig, zu ambitioniertem Sport oder einer Schwangerschaft verursacht werden.

Weitere Ursachen können sein: 

  • Nervenerkrankungen
  • Verletzungen 
  • Eine andere Fehlstellung, wie der Knickfuß, die nicht behandelt wurde. 

Was hilft bei der Fehlstellung?

Nun weißt du, warum man einen Senkfuß bekommt. Doch was kann man eigentlich dagegen tun? Das verraten wir dir jetzt kurz und bündig:

  1. Geh zu deinem Orthopäden bzw. deiner Orthopädin. Diese können die Diagnose stellen und du erhältst die für dich geeignete Behandlung. 
  2. Trainiere deine Füße. Es mag zwar verrückt klicken, aber auch die Fußmuskulatur kann – wie der gesamte Körper – gestärkt werden. Probier am besten mal unsere Übungen gegen Plattfüße aus. Diese helfen auch bei Senkfuß-Schmerzen. 
  3. Dehne nach dem Sport stets deine Füße: Denn wusstest du, dass bei sportlichen Aktivitäten das Drei- bis Fünffache des gesamten (Körper)gewichts auf unseren Füßen.
  4. Trage orthopädische Einlagen in deinen Schuhen. Denn diese unterstützen Senkfüße entlang des Längsgewölbes und verteilen das Gewicht gleichmäßig auf den Fuß. So kannst du eine Verschlimmerung der Symptome vorbeugen. 

Worauf wartest du also noch? Hol dir deine orthopädischen Einlagen von GetSteps mit nur wenigen Klicks online!

einlagen schmerzen
Zurück zur Übersicht

GetSteps. Get going.

Wir vertrauen auf Handwerk und Expertise. Alle GetSteps Einlagen werden in unserem zertifizierten orthopädischen Schuhmacherbetrieb in Berlin von Hand gefertigt.