2021 Vorsätze nicht erreicht? So klappt’s 2022!
15. Dezember, 2021

2021 Vorsätze nicht erreicht? So klappt’s 2022!

Von Irini Diamanti

Gesünder ernähren, mehr Sport, weniger Zeit auf Social Medias verbringen, keinen Alkohol trinken und jeden Monat 300 Euro sparen. Na, kommt dir das alles bekannt vor? Das sind die gängigsten Jahresvorsätze und vielleicht hast du dir eines dieser Ziele auch 2021 gesetzt und bist gänzlich gescheitert. Auch bei wir hatten die besten Absichten und Ziele fürs Jahr 2021, aber nur die wenigsten haben diese auch erfolgreich umgesetzt. 

Wie wir uns dieses Jahr realistischere und erreichbare Ziele setzen wollen, erfährst du hier. 

Jahresvorsatz 1: Ich will regelmäßig Joggen

Jedes Jahr setze ich mir das Ziel, aktiver zu werden. Und obwohl ich mir Ende 2019/ Anfang 2020 angewöhnt habe, dreimal die Woche zu trainieren, kam Corona. Übungen zu Hause sind schön und gut, aber viel zu schnell habe ich aufgehört, diese regelmäßig zu machen. (Die Ablenkungen in der Wohnung waren einfach viel zu groß – und backen sowie kochen macht sooo viel mehr Spaß). 

Also habe ich mich daran erinnert, dass ich in meiner Jugend oft Joggen war. Meine Kondition hat sich seither jedoch stark verschlechtert. Aus diesem Grund lautete mein Vorsatz: "2021 gehe ich dreimal die Woche joggen." Denn so tu ich etwas für meine Gesundheit und bin nicht an die Corona-Situation gebunden. Um ehrlich zu sein, mag ich Joggen überhaupt nicht – als Teenagerin bin ich mit einer Freundin jedes Wochenende joggen gegangen. Unseren Erfolg haben wir mit Pommes, Burger, frittiertem Chicken oder Eis gefeiert.

Das haben wir tatsächlich häufig gemacht, aber Laufen war nichts für uns. Denn Joggen macht einfach keinen Spaß und unsere Ausdauer war auch nie die beste. Als wir dann alt genug waren, ins Fitnessstudio zu gehen, waren wir sportlich aktiv und hatten dabei auch Spaß. Wir konnten zwischen unseren Übungen schnacken und waren nicht außer Puste. 

Die GetSteps Runner Challenge 2021

Also könnt ihr euch vorstellen, dass dieser Vorsatz – gut zehn Jahre später – alles andere als einfach für mich gewesen ist. Aber Corona hat in meinem Körper Spuren hinterlassen. Am 01. Januar habe ich mir Sportsachen übergezogen und wollte im Park laufen gehen. Nach etwa einer Minute hatte ich keine Lust mehr. Ich bin dann einfach spazieren gegangen und hab mir einen Podcast angehört.

Ende Januar habe ich dann angefangen, bei GetSteps zu arbeiten. Und wie es der Zufall so wollte, lief unter meinen Kolleginnen und Kollegen die GetSteps Runner Challenge’, bei der sich alle, die mitmachen wollten, Laufziele fürs Jahr gesetzt haben. Das war meine Chance, meinen Vorsatz zu meistern, immerhin sollte ich meine Erfolge dann mit dem Team und der Community teilen. Doch nach drei Malen war auch hier Schluss. (Und dabei war ich bei GetSteps nicht die Einzige, die gescheitert ist).

Sportliche Vorsätze für 2022 meistern

Fürs Jahr 2022 werde ich mir diesen Vorsatz nicht setzen. Denn es ist etwas, was mir nie Spaß gemacht hat. Meine Kondition kann ich nämlich auch anders verbessern: Durch Fuß- oder Basketball zum Beispiel das sind beides Sportarten, die mir Spaß machen und bei denen ich das Laufen nicht so schnell bemerke. Zudem habe ich mir für 2022 vorgenommen, wieder wöchentlich ins Fitnessstudio zu gehen und auch zu Hause meine täglichen Work-outs zu machen. Wenn ich dann auch ab und an für 10 Minuten aufs Laufband gehe, ists auch fein (auch, wenn ich das Treppensteigen bevorzuge).

Da ich einen leichten Knickfuß habe, dürfen bei meinem Training meine GetSteps Einlagen für Sportschuhe nicht fehlen. Denn diese gleichen meine Fußfehlstellung aus und verbessern dadurch auch meine Haltung. So kann ich trainieren, ohne meinem Körper zu schaden und beugen Schmerzen im Knie- oder Hüftgelenk vor. 


Jahresvorsatz 2: Bye bye Zucker

Meine Kollegin Ines hat sich für 2021 vorgenommen, weniger Zucker zu essen. So wollte sie gänzlich auf Kuchen, Kekse und Eis verzichten und einen gesünderen Lifestyle führen. Obwohl sie stark in das Jahr gestartet ist, hat sie mit den Wochen und Monaten nachgelassen. Immer wieder hat sie genascht. Dass bei uns ständig jemand Kuchen oder Kekse backt und/ oder mitbringt, war dabei nicht besonders hilfreich. Fast jeden Monat meinte sie, dass sie sich nun an ihre Vorsätze halten möchte – doch dabei ist sie stets gescheitert. Denn gänzlich auf Zucker zu verzichten, ist nicht so leicht, wie man denkt. 

Zuckerfreie Ernährung im Jahr 2022? 

Fürs Jahr 2022 sollte sie lieber feste Tage haben, an denen sie nichts Ungesundes nascht. So kann sie an den anderen Tagen mal einen Snickers-Riegel oder ein Stück Kuchen essen. Wenn sie sich daran gewöhnt hat, kann sie mehr Tage einführen, in denen sie nichts Süßes ist und sich so schrittweise den Zucker abgewöhnen. 

Wie wir unsere Vorsätze erfolgreich umsetzen können

Wenn wir uns Vorsätze setzen, wollen wir von Tag 1 unser Bestes geben, um diese schnellstmöglich zu erreichen. Doch so einfach ist das nicht. Denn der Mensch ist bekanntlich ein Gewohnheitstier. Und wenn man sich von jetzt auf gleich etwas aufzwingt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, die Ziele abzubrechen. Aus diesem Grund ist es wichtig, sein großes Ziel in kleinen Schritt anzugehen.

Wenn man sich – wie ich – vornimmt, regelmäßig Sport zu treiben, wird es zu Beginn genügen, jeden Samstagvormittag hinzugehen. Nach einem Monat kann ich auch dienstags trainieren gehen und mit der Zeit meine Trainingstage fest in meinen Wochenplan zu integrieren. So werde ich wahrscheinlich meine Vorsätze fürs Jahr 2022 erfolgreich umsetzen können.

Zurück zur Übersicht

GetSteps. Get going.

Wir vertrauen auf Handwerk und Expertise. Alle GetSteps Einlagen werden in unserem zertifizierten orthopädischen Schuhmacherbetrieb in Berlin von Hand gefertigt.