Wo schmerzt dein Rücken?
24. Mai, 2021

Wo schmerzt dein Rücken?

Von Irini Diamanti

Fast jede:r von uns leidet im Laufe des Lebens an Rückenschmerzen. Vor allem zu Zeiten vom Homeoffice klagen viele von uns über Schmerzen im Rücken, da der sportliche Ausgleich oftmals zu kurz kommt. Doch Rückenschmerzen unterscheiden sich von Person zu Person. Dabei ist nicht nur der Schmerzgrad gemeint, sondern auch der Bereich, an dem die Schmerzen auftreten. Während einige Schmerzen im Nacken haben, leiden andere unter Kreuzschmerzen. Woran das liegen kann, erfährst du hier. 

Schmerzen im oberen Rücken

Personen, die den ganzen Tag vorm PC sitzen, kennen das Problem: Der Nacken ist steif und verspannt. Bei solchen Schmerzen und Symptome ist die Halswirbelsäule (HWS) betroffen. Die Belastung der HWS sorgt nicht nur für eine Unbeweglichkeit des Nackens, sondern kann auch zu starken Kopfschmerzen, Müdigkeit und Erschöpfung führen.

Wie entstehen Schmerzen im oberen Rücken?

Schmerzen in der Halswirbelsäule haben meistens nicht-spezifische Ursachen und können durch folgende Faktoren begünstigt werden: 

  • Fehlhaltung im Sitzen & Stehen
  • Fehlbelastung
  • Verklebte Faszien
  • Verkürzte Muskeln

Sitzt du den ganzen Tag vorm PC? Dann solltest du darauf achten, eine aufrechte Haltung einzunehmen. Auch sollte dein Monitor auf einer Höhe mit deinen Augen eingestellt sein. So musst du deinen Hals nicht krümmen und dein Nacken bleibt entspannt.

Eine Fehlhaltung im Stehen wird oftmals durch eine Fußfehlstellung verursacht. Diese lässt sich ganz einfach durch das Tragen von orthopädischen Maßeinlagen korrigieren. Auch Dehnungen und Übungen solltest du in deinen Alltag integrieren. So kannst du verklebte Faszien lösen und profitierst von einem schmerzfreien Rücken. 

 

 

Einlagen online anfertigen lassen

 

 

Aber auch spezifische Faktoren wie ein Bandscheibenvorfall oder eine Arthrose können die Ursache für die Schmerzen sein. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass du bei Schmerzen, die über drei Tage andauern, deine:n Ärzt:in aufsuchst. Diese:r kann anhand Untersuchungen feststellen, ob deine Schmerzen einen spezifischen oder unspezifischen Ursprung haben.

Schmerzen im mittleren Rücken

Wenn du Schmerzen zwischen den Schulterblättern sowie beim Vorbeugen verspürst, deutet dies darauf hin, dass deine Brustwirbelsäule (BWS) beschädigt ist. Dies kann u. a. an folgenden Punkten liegen: 

  • Überspannte sowie verspannte Muskeln durch Bewegungsmangel
  • Fehlstellung der Wirbelsäule z.B. durch eine Skoliose
  • Entzündungen durch Viren oder Bakterien

Solltest du Schmerzen im mittleren Rücken haben, legen wir dir ans Herz, zur Krankengymnastik oder Physiotherapie zu gehen.

Schmerzen im unteren Rücken

Das Aufstehen und Laufen ist kaum möglich? Dann deutet alles darauf hin, dass deine Lendenwirbelsäule (LWS) betroffen ist. Diese Kreuzschmerzen können durch folgende Faktoren verursacht werden: 

  • Fehlhaltung im Stehen & Sitzen
  • Fehlbelastungen
  • Bandscheibenvorfall
  • Schwache Bauchmuskulatur
  • Bewegungsmangel

Auch hier empfiehlt es sich, regelmäßig Sport zu treiben und deine Fehlhaltung mithilfe von orthopädischen Maßeinlagen zu korrigieren.

Schmerzen am ganzen Rücken

Sollten die Schmerzen deinen gesamten Rücken betreffen, solltest du auf jeden Fall eine:n Ärzt:in aufsuchen. Diese Schmerzen können auf eine Skoliose oder Osteoporose deuten.

Zurück zur Übersicht

GetSteps. Get going.

Wir vertrauen auf Handwerk und Expertise. Alle GetSteps Einlagen werden in unserem zertifizierten orthopädischen Schuhmacherbetrieb in Berlin von Hand gefertigt.